Home

DIMB_Logo_kompaktDie Zeiten, in denen Spaß suchende Biker auf fast allen ausgeschilderten Bikerouten zwangsläufig vor Langeweile auf Forstpisten verzweifeln mussten, sind vorbei. Denn auf den DIMB-zertifizierten Premium-Biketrails finden alle Biker von Tour bis Freeride den maximalen Fahrspaß und ein lohnendes Ziel für den nächsten Biketrip.

Hierfür stehen unsere DIMB-Experten, die im Rahmen der Zertifizierungsabnahme genauestens auf die Einhaltung der Qualitätskriterien achten, um den Bikern nicht nur Spaß, sondern auch ein hohes Maß an Sicherheit und Infrastruktur zu garantieren. Diese Qualitätskriterien wurden auf Basis der umfangreichen Wegenetztests der Jahre 2009 und 2010 entwickelt und ausgiebig getestet, so dass mittlerweile das subjektive Erleben einer Strecke im Einklang mit einer formalen Bewertung der Kriterien steht.

Die DIMB zertifiziert Premium-Biketrails in drei Kategorien

Flowtrail_logo >Trailtour_logo Tour_logo
Eigens für Biker angelegte, verschieden schwere Abfahrtsstrecken mit Wellen, Anliegerkurven, Shore-Elementen und kleinen bis großen Sprüngen, die mit Achterbahnfeeling für breites Grinsen bei Einsteiger bis Cracks sorgen. Flow & Erfolg statt frustrierender ChickenWay-Kurverei lautet die Devise.

Ausgeschilderten Rundstrecken bieten mit einem Singletrail- und Erlebnisweganteil von mindestens 25% allen Trailsurfern das maximale Fahrvergnügen. Darüber hinaus müssen Kriterien wie abwechslungsreicher Untergrundmix, gute Streckendramaturgie, lückenlose Ausschilderung, Landschaftserlebnis und vieles andere mehr erfüllt sein.

Biker, die (noch) nicht trailsüchtig sind, fühlen sich hier besonders wohl. Mit einem Trail- und Erlebnisweganteil von mindestens 10% bei einem abwechslungsreichen Untergrundmix kommt aber auch hier keine Langeweile auf. Und letztlich müssen Streckendramaturgie, Ausschilderung, Landschaftserlebnis und viele andere Kriterien der Qualitätsprüfung Stand halten.

Die Kommentare wurden geschlossen