DIMB Flowtrail Stromberg Eröffnung am 14. Mai

Haar. – Der Flowtrail Stromberg wird am 14. Mai mit einem großen Fest eröffnet. Bürgermeisterin Klarin Hering, die mit dem Gemeinderat der Stadt Stromberg den Bau erst ermöglicht hat, wird die Strecke offiziell freigeben.

Streckensponsor BMC wird mit dem Allmountain-Bike Trailfox das optimale Bike für Testrides zur Verfügung stellen. Für Stimmung an der Strecke sorgt der RedBull Hummer, die Verpflegung wird durch die Stromberger Vereine sichergestellt.

Jutta Kleeberg, Initiatorin des Flowtrails am Standort Stromberg, ist hochzufrieden: „Wahnsinn, dass wir nach nur sieben Monaten Bauzeit schon eröffnen können. Das haben wir dem Kooperationswillen der Behörden, der Kompromissbereitschaft der Jäger und vor allem unseren unglaublich engagierten Bikern zu verdanken, die jedes Wochenende beim Bau Vollgas gegeben haben. Und das fast alles in Handarbeit!“

Seit Baubeginn im August 2010 sind rund zehn Kilomter feinster Singletrail entstanden. Das „Sahnestück“ ist eine ca. drei Kilometer lange Abfahrt, auf der fast nicht gebremst werden muss und damit Achterbahnfeeling verursacht. Die blaue, rote und schwarze Piste mit Anliegern, leichten Shores bis hin zu unterschiedlich schweren Sprüngen zaubern jedem Biker vom Einsteiger bis Freerider ein breites Grinsen ins Gesicht. Clemens Wenzel, Baumeister des DIMB-Mitgliedsvereins MTB-Club Beinhart: „Wer wenig Erfahrung im Trailfahren hat, kann sich auf unserem Übungsparcours langsam herantasten.“ „Als Bonbon gibt es zusätzlich noch einen spaßigen Pumptrack“ ergänzt Sascha Marchert, ein weiterer Baumeister der Strecke.

Im Verlauf des Jahres wird das Netz um weitere Trails erweitert und in eine ausgeschilderte Rundtour von ca. 40 Kilometern / 1000 Höhenmetern integriert. Zusätzlich werden Fahrtechniktrainings und geführte Touren angeboten, so dass sich Stromberg auch als Ziel für Mehrtagesreisen anbietet.

Weitere Infos zum Flowtrail Stromberg auf www.flowtrail-stromberg.de

Kommentare sind geschlossen.